LAVG

Karriere

Bereiche

Abteilung Arbeitsschutz
Wir über uns

Themen

Publikationen

Service

Weitere Arbeitsschutzakteure

Leitmerkmalmethoden

Computerprogramme zu den Leitmerkmalmethoden Heben und Tragen sowie Ziehen und Schieben

Vermeidung gefährdender physischer Belastungen

Die Minderung gefährdender Belastungen ist eine Pflicht des Arbeitgebers, die sich nicht nur aus dem Arbeitsschutzgesetz ableiten lässt. Nach § 2 der Lastenhandhabungsverordnung muss der Arbeitgeber gefährdende, wesentlich erhöhte körperliche Belastungen vermeiden bzw. soweit mindern, dass die Belastung möglichst gering gehalten wird.

Arbeitsmedizinische Vorsorge bei physischen Belastungen

Die arbeitsmedizinische Regel AMR 13.2 "Tätigkeiten mit wesentlich erhöhten körperlichen Belastungen mit Gesundheitsgefährdungen für das Muskel-Skelett-System" verpflichtet den Arbeitgeber zu Arbeitsmedizinischer Vorsorge, genauer gesagt zu Angebotsvorsorge, wenn seine Beschäftigten wesentlich erhöhten physischen Belastungen ausgesetzt sind. Nur über die Leitmerkmalmethoden können Sie ermitteln, ob Sie Ihren Beschäftigten vor Aufnahme der Tätigkeit und dann in regelmäßigen Abständen eine solche Vorsorge anbieten müssen, ob sie eine Vorsorgekartei führen müssen. Diesen Aufwand der arbeitsmedizinischen Vorsorge könnten Sie sich sparen, wenn es Ihnen durch belastungsmindernde Maßnahmen gelingt, die physische Belastung soweit zu mindern, dass sie nicht als wesentlich erhöht (Risikobereich 3 und 4 der Leitmerkmalmethoden) eingestuft werden muss.

 

Viel Lärm um die Gefährdungsbeurteilung?

Komfortabel - schnell - verlässlich - (25.01.2008)
Als Instrument für die Beurteilung der Lärmbelastung am Arbeitsplatz empfehlen wir Ihnen den vom Landesamt für Arbeitsschutz erarbeiteten Lärm-Belastungs-Rechner. Sie haben damit auch die Möglichkeit, die Daten für die Dokumentation Ihrer Gefährdungsbeurteilung aus zu drucken.
Lärm-Belastungs-Rechner (Excel)

Heben und Tragen von Lasten (LV 9)

Checkliste

Ziehen und Schieben von Lasten (LV 29)

Checkliste

Bildschirmarbeit (LV 14)

Checkliste

Kassenarbeitplätze (LV 20)

LV 20 Handlungsanleitung zur Beurteilung der Arbeitsbedingungen an Kassenarbeitsplätzen
Stehkassenarbeitsplatz
Stehkassenarbeitsplatz mit Stehhilfe
Sitz-/Stehkassenarbeitsplatz
Sitzkassenarbeitsplatz

Raumklima (LV 16)

Bürotätigkeit im Öffentlichen Dienst - Untersuchung zur komplexen Ermittlung der Arbeitsbedingungen

Ungefähr 17 Millionen Menschen in Deutschland verbringen ihren Arbeitstag im Büro. Das Unfallgeschehen ist kaum bemerkenswert, doch die Anzahl der arbeitsbedingten Krankheitstage ist hoch. Belastungen psychischer Natur nehmen hier Spitzenpositionen ein. Die Analyse beschreibt wesentliche arbeitsgestalterische Schwachstellen, daraus resultierende Belastungen und Beschwerden der Mitarbeiter. Für besonders gestaltungsrelevante Bedingungen werden Interventionsrichtungen vorgeschlagen.
mehr