Allgemeine Hinweise Gentechnik

Allgemeine Hinweise zur Anzeige bzw. Antragstellung

  • Ihre Anzeige, Anmeldung bzw. Ihr Genehmigungsantrag sind nicht an eine bestimmte Form gebunden. Lediglich die Schriftform ist vorgeschrieben.
     
  • Welche Informationen erforderlich sind, bestimmt die Gentechnik-Verfahrensverordnung.
     
  • Die Bereitstellung der notwendigen Informationen - und damit die Bearbeitung Ihres Antrags - wird wesentlich erleichtert, wenn Sie die zur bundesweit einheitlichen Anwendung entwickelten Formblätter verwenden.
    Bitte beachten Sie, dass für die Anzeige einer Anlage, in der gentechnische Arbeiten der Sicherheitsstufe 1 durchgeführt werden sollen und für die Anzeige weiterer gentechnischer Arbeiten der Sicherheitsstufe 2 neue Formblätter zur Verfügung stehen.
     
  • Sie müssen nur die Formblätter einreichen, die auf Ihre Aktivitäten zutreffen (z.B. Formblatt M erst ab Sicherheitsstufe 2, Formblatt AT nur bei gentechnischen Arbeiten in Tierhaltungsbereichen).
     
  • Die Formblätter decken derzeit nur die Zulassungsanforderungen der Sicherheitsstufen 1 und 2 ab. Bei Anlagen und Arbeiten höherer Sicherheitsstufen wenden Sie sich bitte an Ihre zuständige Genehmigungsbehörde.
     
  • Zweifelsfälle sind leider unvermeidbar. Bei Unklarheiten über den Antragsumfang oder einzelne Unterlagen und Formblätter sprechen Sie bitte mit Ihrer zuständigen Genehmigungsbehörde, die Sie gerne beraten wird.
     
  • Wenn Sie die Absicht haben, gentechnische Arbeiten im Land Brandenburg aufzunehmen, besuchen Sie unsere Hinweise zur Antragsstellung.
Letzte Aktualisierung: 10.07.2018

Kontakt

LAVG Abteilung Verbraucherschutz
Dezernat V1
Dezernatsleiter Dr. Torsten Hoffmann

Müllroser Chaussee 50
15236 Frankfurt (Oder)

Telefon: 0331 8683-510
Fax (PC): 0331 27548-4291
E-Mail: torsten.hoffmann@lavg.brandenburg.de


Kontakt

LAVG Abteilung Verbraucherschutz
Dezernat V1
Dr. Susanne Andres

Dorfstr. 1
14513 Teltow OT Ruhlsdorf

Telefon: 0331 8683 539
E-Mail: susanne.andres@lavg.brandenburg.de