27.06.2020Information für Beherbergungsbetriebe

Informationen für Beherbergungsbetriebe und deren Gäste mit Wohnsitz außerhalb Brandenburgs - Umgangsverordnung vom 26.06.2020

Die neue Umgangsverordnung des Landes sieht im § 7 vor, dass Beherbergungsbetriebe keine Gäste aufnehmen dürfen, die aus einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt eines anderen Landes der Bundesrepublik Deutschland anreisen oder dort ihren Wohnsitz haben, in dem oder in der in den letzten sieben Tagen vor der Anreise laut Veröffentlichung des Robert Koch-Instituts kumulativ mehr als 50 Neuinfektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus pro 100 000 Einwohnerinnen und Einwohner vorgelegen haben.

Sofern das Infektionsgeschehen in dem betreffenden Landkreis oder der betreffenden kreisfreien Stadt lokal begrenzt ist und dies durch die zuständigen Behörden öffentlich bekanntgegeben wurde, beschränkt sich das Verbot nach Satz 1 auf die bekanntgegebenen Bereiche. Für das Land Brandenburg werden derartige Bereiche regelmäßig auf dieser Seite bekanntgegeben:

 

Folgende Landkreise oder kreisfreie Städte der Bundesrepublik Deutschland sind aktuell von o.g. Regelung betroffen:

  • Landkreis Gütersloh

Häufig gestellte Fragen zur Beherbergung von Gästen aus Risikogebieten

Den Volltext der neuen Verordnung finden Sie beim Landesrecht Brandenburg unter:

Auswahl

Jahr
Rubrik