18.07.2018Neues Modul zur Berechnung der Nachhallzeit online

In Räumen ist für eine gute Hörsamkeit und damit verbundene Sprachverständlichkeit das akustisch aufeinander abgestimmte Zusammenwirken von Raumgeometrie, -größe und -ausstattung sowie dem Gesamtstörschalldruckpegel ausschlaggebend. Über mittlere und größere Entfernungen wird das durch eine für die Raumnutzung angepasste Nachhallzeit T sichergestellt.

Für Räume in Bildungsstätten ist gemäß ASR A3.7 "Lärm" der vom Raumvolumen abhängige Sollwert für T verpflichtend!

Die Nachhallzeit kann durch Messungen ermittelt werden. Eine vorausschauende Berechnung von T setzt die Kenntnis von Raumvolumen, Flächen- und Objektanteilen mit frequenzabhängigen Absorptionseigenschaften voraus. Hierfür hält das Modul auch Links zu Raumakustikrechnern bereit.

Weitere Details finden Sie hier:

Auswahl

Jahr
Rubrik