LAVG

Bereiche

Abteilung Arbeitsschutz
Wir über uns

Themen

Publikationen

Service

Weitere Arbeitsschutzakteure

GDA 2008-2012

Die Gemeinsame Deutsche Arbeitsschutzstrategie (GDA) ist für Brandenburger Betriebe und Arbeitsschutzexperten längst zu
einem festen Begriff geworden. Hält man Rückschau auf die erste Phase der GDA und auf die daraus resultierende
Berichterstattung zu den im Zeitraum 2008 bis 2012 durchgeführten Arbeitsprogrammen, so fällt die Bilanz positiv aus. Mit den gesetzten Schwerpunkten - von arbeitsschutzorganisatorischen Rahmenbedingungen bis hin zu spezifischen Anforderungen für bestimmte Branchen und Berufsgruppen – wurde, abgestimmt mit den jeweils branchenspezifisch tätigen Unfallversicherungsträgern, ein großer Kreis von Betrieben und Beschäftigten sowie Arbeitsschutzexperten erreicht. Im Land Brandenburg sind vielfältige Maßnahmen des Arbeitsschutzes und der betrieblichen Gesundheitsförderung praktisch umgesetzt worden, um insbesondere die Anzahl von Arbeitsunfällen sowie von Muskel-Skelett- und Hauterkrankungen zu verringern, wie es in den Arbeitsschutzzielen der GDA im Jahr 2008 formuliert worden war.

Zwischen 2008 und 2012 hat sich das Landesamt für Arbeitsschutz (LAS) an allen elf bundesweit konzipierten GDA-Arbeitsprogrammen beteiligt. Im Folgenden finden Sie kurze Ausführungen zu den Arbeitsprogrammen, zu denen im Jahr 2013 in Brandenburg abschließend Bericht erstattet wurde.