LAVG

Bereiche

Abteilung Arbeitsschutz
Wir über uns

Themen

Publikationen

Service

Weitere Arbeitsschutzakteure

Arbeit an Sonn- und Feiertagen

Antrag auf Bewilligung der Beschäftigung von Arbeitnehmern an Sonn- und Feiertagen

Sofern Sie als Arbeitgeber Ihre Arbeitnehmer an Sonn- oder Feiertagen beschäftigen wollen, benötigen Sie eine Ausnahme nach § 9 Abs. 1 Arbeitszeitgesetz (ArbZG).

Die Bewilligung kann erteilt werden u. a.

  • wenn die gesetzlich vorgeschriebene Inventur durchgeführt werden soll und nicht an einem Werktag durchführbar ist
  • im Handelsgewerbe (z. B. für Haus- und Ordermessen)
  • zur Verhütung eines unverhältnismäßigen Schadens

Behördliches Antragsverfahren

Sie sind verpflichtet, die Ausnahme beim Landesamt für Arbeitsschutz zu beantragen. Stellen Sie den Antrag so rechtzeitig, dass für das Amt eine Prüfung möglich ist.
Wir empfehlen Ihnen, das Antragsformular an Ihrem PC auszufüllen und online an das LAS zu schicken. Es ist als Empfänger bereits voreingestellt. Für Ihre Unterlagen drucken Sie das ausgefüllte Formular aus.

Hinweise zum Ausfüllen des Formulars erhalten Sie am Beispiel des Anzeigeverfahrens zum Mutterschutzgesetz.
Wie fülle ich das Formular aus und was genau passiert damit?

Antrag auf Bewilligung der Beschäftigung von Arbeitnehmern an Sonn- und Feiertagen gemäß § 13 Abs. 3, Nr. 2a, 2b, 2c Arbeitszeitgesetz

Gebühren

Die Erteilung der Bewilligung der Beschäftigung von Arbeitnehmern an Sonn- und Feiertagen ist gebührenpflichtig.
Grundlage ist die Tarifstelle 2.6.1 der Gebührenordnung des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Familie.

Weitere Auskünfte zu den Bestimmungen des Arbeitszeitgesetzes erhalten Sie bei den Regionalbereichen des Landesamts für Arbeitsschutz


Hinweise zum Ausfüllen der Formulare

Hinweise zum Ausfüllen der Formulare erhalten Sie am Beispiel des Anzeigeverfahrens zum Mutterschutzgesetz.

Wie fülle ich das Formular aus und was genau passiert damit?