LAVG

Bereiche

Abteilung Arbeitsschutz
Wir über uns

Themen

Publikationen

Service

Weitere Arbeitsschutzakteure

Aufgaben Regionalbereiche

Aufgaben der Regionalbereiche

Das Aufgabenfeld der Regionalbereiche umfasst die Sicherheit und den Gesundheitsschutz der Beschäftigten bei der Arbeit und schließt Maßnahmen der menschengerechten Arbeitsgestaltung ein. Es beinhaltet darüber hinaus auch den Schutz der Allgemeinheit vor den Gefahren der Technik.

Die Aufsichtskräfte in den Regionalbereichen beraten und überprüfen im Rahmen ihrer durch Gesetze, Verordnungen oder Verwaltungsvorschriften begründeten sachlichen und territorialen Zuständigkeit in Betrieben und an Arbeitsplätzen außerhalb von Betrieben die Verantwortlichen im Arbeitsschutz.

Große Bedeutung hat auch die Beratung der Unternehmen und die Kontrolle der Einhaltung von Forderungen, die sowohl dem Arbeitnehmerschutz als auch dem Schutz Dritter dienen.

Die Mitarbeiter in den Regionalbreichen sind für die Erteilung von Genehmigungen, Zulassungen und Erlaubnissen auf Gebieten des Arbeitsschutzes zuständig. Zur präventiven arbeitsschutzgerechten Gestaltung von neu zu errichtenden oder umzunutzenden Arbeitsstätten ist die Arbeitsschutzbehörde in das Baugenehmigungsverfahren integriert. Im Rahmen von Stellungnahmen werden die Arbeitsschutzbelange einbezogen. Erkannte Mängel werden durch behördliches Handeln abgestellt. Die Erfüllung dieser Aufgaben erfordert neben der Überwachung und dem Vollzug des staatlichen Arbeitsschutzrechts verstärkte Anstrengungen auf dem Gebiet der Prävention. Auf der Grundlage erkannter Gefährdungspotentiale werden entsprechende Prioritäten in der Aufsichtsstrategie umgesetzt.

Gefahrenquellen und Unfallursachen sollen durch Beratung und Information von Arbeitgebern, Bauherren, Anlagenbetreibern, Betriebsräten, Herstellern und Verbrauchern von diesen rechtzeitig erkannt und beseitigt werden. Die Gestaltung der Arbeit unter präventiven Gesichtspunkten ermöglicht die Reduzierung von Unfällen sowie von arbeitsbedingten Erkrankungen und damit krankheitsbedingten Fehlzeiten, erhöht die Leistungsfähigkeit der Unternehmen und damit die Attraktivität des Wirtschaftsstandortes Brandenburg.

Um diesen Aufgaben gerecht zu werden, gewährleistet das LAVG eine hohe fachliche Kompetenz und Ansprechbarkeit.